Autor: Jens Wendler

Lausitzring – aus der Traum

04.09.2013 Aktuelles Keine Kommentare

Da war Sie wieder – die Defekthexe!
Am Wochenende fanden die letzten beiden Rennen dieser Saison statt. Im Qualifying belegte Falk mit fast 1,7 Sekunden Vorsprung den 1. Platz und sicherte sich die Pole.
Im Rennen 1 lag er souverän in Führung als 2 Runden vor Schluß ein Kleinteil an der Aufhängung brach – 0 Punkte, Meisterschaftsambitionen begraben.

Nun konnte nur noch die rechnerische Chance auf Meisterschaftsposition 2 und Sicherung von Platz 3 als Ziel verfolgt werden. Vor allem weil dieses Wochenende mit dem Hauptsponsor Michel Reisen, Familie, Nachbarn und Freunden viele Fans uns die Daumen drückten. Der aus dem Ausfall vom Samstag resultierende Startplatz 14 für Rennen 2 wurde schon am Ende der Start- und Zielgeraden in Position 5 verbessert. Leider wurde die große Aufholjagd des schnellsten Autos an diesem Wochenende durch eine lange Safetycar-Phase eingebremmst. Nach Freigabe der Strecke kam zwar noch Platz 2 heraus allerdings wäre selbst Jaak Kuul an diesem Wochenende noch machbar gewesen.
Mit dem zweiten Platz in Rennen 2 blieb es am Ende bei Platz 3 in der Gesamtwertung – dieses Jahr war mehr drin, aber so ist das im Motorsport. An dieser Stelle noch einen herzlichen Glückwunsch an Jaak zur Meisterschaft.
Hier noch ein Video vom Start

Most – es geht doch!

18.08.2013 Aktuelles Keine Kommentare

Am vorletzten Rennwochenende dieser Saison gab es mit einem 1. Platz in Rennen 1 mit fast 5 Sekunden vor Hoffmann den ersten Sieg in Most (CZ) zu feiern. Im Rennen 2 reichte es dann noch für einen guten 3. Platz. In der Meisterschaft liegen wir nun auf Platz 3 mit nur 5 Punkten Rückstand auf Platz 1.

Doppelsieg in Poznan (PL)

29.06.2013 Aktuelles Keine Kommentare

Am dritten Rennwochenende 21.-23.06.2013 lief es im polnischen Poznan wie „geschmiert“.
Falk & das Team konnten sich gleich über 2 Siege freuen. Im ersten Rennen gewann er hauchdünn vor Hoffmann und Wilms als Tanzmann mit Defekt ausschied. Im Rennen 2 war es dann schon ein sicherer Vorsprung vor Wilms und Kuul. Die SZ berichtete darüber umfangreich am 4. Juli. Zum nächsten Rennen in Most (CZ) hoffen wir nur das Beste. Auf den in der Meisterschaft führenden Wilms haben wir nur 15 Punkte Rückstand als aktuell Viertplatzierte.

« ältere Artikel